Ihre Suchergebnisse

Wir stellen vor – Harry Schulz im Interview

Geschrieben von Harry Schulz auf 29. August 2019
| 0

Lieber Harry, seid nun fast drei Jahren bist du Geschäftsführer der RSI Rhein-Sieg Immobilien GmbH. Hast du ein persönliches Lebensmotto, was dich auch beruflich begleitet?

Ja, mein Lebensmotto ist sowohl im privaten, als auch im beruflichen Leben für mich motivierend. Es lautet: Es gibt kein „ich kann das nicht“. Höchstens „ich kann das noch nicht“.

Daraus könnte man ableiten, dass du ein sehr ehrgeiziger Mensch bist und sicherlich auch mal die Herausforderung suchst. Würdest du das als deine persönliche Stärke bezeichnen? Worin siehst du noch deine Stärken?

Eigene Stärken zu beschreiben, fällt mir ehrlich gesagt auf Anhieb nicht so leicht. Aber wie du bereits vermutest hast, zeichne ich mich durch ein hohes Maß an Pflichterfüllung, Ehrgeiz, Ausdauer und auch Mut aus. Ich gehe gerne Wege, die andere nicht beschreiten oder zumindest Respekt davor haben. Außerdem bin ich ein sehr emotionaler Mensch, der ohne den täglichen Umgang mit Menschen, insbesondere mit Menschen, die ich liebe, nicht leben könnte. Daher ist es wahrscheinlich auch nicht verwunderlich, dass der Mittelpunkt in meinem Leben meine Familie ist. Auch so ein kleines Wagnis mit vier Kindern (lacht).

Da sagst du was. Ich könnte mir vorstellen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch mal zu Herausforderungen führen kann. Der Umgang mit Menschen im Allgemeinen scheint dir sehr wichtig zu sein. Ist das auch ein Grund, warum du dich für die Immobilienbranche entscheiden hast?

Sicherlich auch. Zudem kommt eine gewisse Vorprägung durch meinen Vater, der ebenfalls in der Branche als Architekt und Bauträger tätig war. Da kam dann im Rahmen meiner ersten Berufsausbildung zum Bankkaufmann das eine zum anderen und nun bin ich bereits im 16. Jahr in der Branche tätig.

Das ist eine lange Zeit, in der du viele Erfahrungen und natürlich auch umfassendes Wissen sammeln konntest. Für welche Fragen bist du denn genau der richtige Ansprechpartner?

Da Fragen nichts kostet: Für alle! Spaß bei Seite. Mich kann jeder ansprechen und ich versuche, zu helfen. Wenn ich selber fachlich mal nicht weiterhelfen kann, kann ich bestimmt mit meinem vorhanden Netzwerk weiterhelfen. Denn, das schöne neudeutsche „Networking“ ist meine große Leidenschaft. Fragen Sie meine Frau (lacht).

Vergleiche Einträge